版本说明和条款

版本说明和条款

巴伐利亚酒店

Isnyer街2号
87534上施陶芬
施耐德有限公司
董事总经理:Markus和Brigitte Schneider
商业注册地区法院Kempten HRB 8039
增值税号码。 DE 226884148电话:+49(0)8386 - 93 250
传真:+49(0)8386 - 75 76
电子邮件:bavaria-hotel@t-online.de
www.bavaria-oberstaufen.de

图像来源:Oberstaufen旅游,istock照片,存款照片,Markus Schneider


条款和条件

以下条件适用于酒店客房的租赁和此处商定的服务。该酒店是Oberstaufen PLUS的合作伙伴。以下是Oberstaufen PLUS的使用条款和相应的提供商。住宿合同在酒店和预订人之间签订。转租(例如,如果无法抵达)只能在与酒店达成协议并事先书面同意后才能转租。

住宿合同通过接受客户的报价而结束。这必须全面运作。在通过电子邮件在酒店和客人之间进行通信的情况下,数据传输是未加密的。客户与酒店之间的预订合同也可以口头完成。书面形式不是强制性的。客户无权获得特定房间,但仅限于保留类别。客房保证从15:00抵达,出发时间为11.00。酒店可能要求客人支付押金或信用卡担保。如果需要押金以确保预订或信用卡号码,只有在按时支付押金或信用卡有效的情况下才能签订住宿合同。

如果在退房时收费,则不能以折扣价格使用信用卡付款。商定的价格包括适用于合同订立的现行税费和当地费用。当地旅游税将由客户在当地支付(截至2018年:成人每天2.60欧元,14岁以下儿童每天1.30欧元)。税率和关税的变化可能会有所调整。

住宿合同要求酒店提供客房并遵守约定的服务。客户有义务支付房间的转让费用。减少预订的酒店服务(例如提前离开,房间数量)需要酒店的明确书面同意(例如,在另一个日期重新预订)。在这种情况下,酒店有权增加房间价格并取消或更改折扣。

酒店有权在同等级酒店以相同价格安排客户。必须有一个重要原因,特别是如果不能在酒店住宿。由此,酒店无法获得追索索赔。

客户取消需要书面形式。基本上,建议结束旅行中断或取消保险。对于在预订住宿前7天取消预订的旅行价格的90%,在7天内100%,非抵达或提前离开100%。取消费用将在邮戳,收件箱或传真收据日期之后收取。

如果因不可抗力或酒店不负责的情况而无法履行合同,以及酒店在预订时出现技术故障(例如渠道经理问题),酒店可以退出合同。如果出于正当理由退出酒店,则不会因此而要求赔偿客户。

如果客户发现缺陷或故障,他必须立即通知酒店。酒店努力取消通知的缺陷。客户有义务为合理的事情做出贡献(例如,在水损坏的情况下搬到另一个房间)。

酒店的互联网介绍经过精心维护。但是,不能保证信息的完整性,准确性和准确性。因此,直接和间接使用酒店网站所造成的各种损害或损失不在赔偿责任范围内。这也适用于酒店网站上其他提供商的网站优惠或通过链接到达的网站优惠。此处还适用各个第三方提供商或链接的数据保护条件。这些第三方内容是各自提供商的专有责任。

单方合同变更无效。合同的变更必须采用书面形式,这也适用于条款和条件的变更。履行和付款的地点是酒店的位置。管辖权:Sonthofen。如果条款和条件的个别条款无效或无效,则其余条款仍然有效。顺便提一下,法律法规和规定适用。

巴伐利亚酒店
Oberstaufen,2019年2月


5.    Die Bereitstellung der Zimmer, Übergabe und Rücktritt der Zimmer
Der Kunde erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer einer Kategorie, soweit dieses nicht ausdrücklich vereinbart wurde. Gebuchte Zimmer stehen dem Kunden ab 15:00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung. Der Kunde hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung. Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer dem Hotel spätestens um 11:00 Uhr geräumt zur Verfügung zu stellen. Die Nutzung der Hoteleinrichtungen und Serviceleistungen des Hotels sind nach diesem Termin nicht mehr abrufbar. Spätabreisen müssen vom Hotel gestattet werden, ein Aufpreis kann nachträglich für den Abreisetag vereinbart werden. Wurde ein Gastvertrag  mit einem Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, es bestehen dann keine Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche des Hotels. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn der Kunde bis zu diesem genannten Termin nicht von seinem Rücktrittsrecht gegenüber dem Hotel Gebrauch macht. Auch bei Nichtinanspruchnahme einer vertraglich vereinbarten Hotelleistung behält das Hotel seinen Anspruch auf die vereinbarte Vergütung. Dies ist gegeben, wenn ein Rücktrittsrecht nicht vereinbart wurde oder bereits erloschen ist, kein gesetzliches Rücktritts- oder Kündigungsrecht besteht und das Hotel einer Vertragsaufhebung nicht zugestimmt hat. Das Hotel bemüht sich um anderweite Vermietung. Werden die Zimmer nicht anderweitig vermietet, so kann das Hotel den Abzug für ersparte Aufwendungen pauschalieren. Eine Stornierung durch den Kunden bedarf der Schriftform. Grundsätzlich wird der Abschluss einer Reiseunterbrechungs- bzw. rücktrittsversicherung empfohlen. Bei einer Stornierung bis 7 Tage vor gebuchtem Aufenthalt werden 90 % des vertraglich vereinbarten Gesamtreisepreises, innerhalb von 7 Tagen 100%, bei Nichtantritt oder vorzeitiger Abreise 100 % erhoben. Die Stornokosten werden nach Datum des Poststempels, Maileingangs oder Eingang der Faxbestätigung berechnet.
7. Rücktritt des Hotels
Gilt die Vereinbarung, dass der Kunde innerhalb einer bestimmten Frist kostenfrei vom Vertrag zurücktreten kann, ist das Hotel seinerseits in diesem Zeitraum  berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Wird eine vereinbarte Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung nicht geleistet, setzt das Hotel eine angemessene Nachfrist in Schriftform. Verstreicht diese Nachfrist ebenfalls,  so ist das Hotel ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
Das Hotel hat aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag ein außerordentliches Rücktrittsrecht. Dies gilt im Besonderen, wenn höhere Gewalt, technische Mängel (z.B. Fehlfunktion des Channelmanger) oder andere vom Hotel nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Hotelvertrages unmöglich machen. Ebenso ist dies der Fall, wenn ein Hotelvertrag schuldhaft unter irreführenden oder falschen Angabe oder Verschweigen wesentlicher Tatsachen gebucht wurde (wie z.B. Angaben, die die  Identität des Kunden, die Zahlungsfähigkeit oder den Aufenthaltszweck betreffen).
Hat das Hotel begründeten Anlass zur Vermutung, dass die Inanspruchnahme der vertraglich vereinbarten Leistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder Reputation in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Verantwortungsbereich des Hotel zuzurechnen ist; ist dies ein außerordentliches Rücktrittsrecht des Hotels. Gesetzeswidrige Aufenthaltszwecke fallen ebenfalls unter das außerordentliche Rücktrittsrecht des Hotels wie auch nicht genehmigte Untervermietung bzw. Weitervermietung. Der Kunde hat bei berechtigtem Rücktritt des Hotels  keinen Anspruch auf Schadensersatz.
8.    Internetdarstellung und Verlinkung
Die Internetdarstellung des Hotels wird sorgsam gepflegt. Es kann jedoch keine Garantie für Vollständigkeit der Angaben, ihre Fehlerfreiheit und Genauigkeiten gegeben werden. Daher sind Schäden oder Verluste alle Arten, die aus direkter und indirekter Inanspruchnahme der Hotel-Website herrühren, von der Haftung ausgenommen. Dies gilt auch für Websiteangebote anderer Anbieter auf der Hotel-Website bzw. diejenigen, die durch Verlinkung erreicht werden. Hier gelten auch die Datenschutzbedingungen der jeweiligen Fremdanbieter bzw. Links. Diese Fremdinhalte liegen in der ausschließlichen Verantwortung  jeweiliger Anbieter.
9.    Schlussbestimmungen
Änderungen und Ergänzungen des Beherbergungsvertrages, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen in Schriftform erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.
Erfüllungs- und Zahlungsort sowie ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten – ist im kaufmännischen Verkehr Oberstaufen. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzung des § 38 Absatz 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand Oberstaufen.Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Hotel Bavaria